Über den Wissenschaftlichen Literaturanzeiger

Der Wissenschaftliche Literaturanzeiger (WLA), am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen und dem Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg redaktionell betreut, ist eine der größten wissenschaftlichen Rezensionszeitschriften Europas. Zweimal im Jahr, jeweils zur Leipziger und Frankfurter Buchmesse, stellen renommierte Hochschuldozenten und Nachwuchswissenschaftler in kurzen wie allgemeinverständlichen Rezensionen ausgesuchte fachwissenschaftliche Neuerscheinungen vor.

Besonders aufgrund seiner lesefreundlichen Gestaltung erreicht der WLA einen weiten Interessentenkreis: Neben einem akademischen Klientel aus Professoren und wissenschaftlichen Bediensteten zählen Ärzte, Lehrer, Richter, Künstler und Geistliche sowie selbstverständlich auch Schüler und Studenten zu den regelmäßigen Lesern.

Die Aufnahme der im Druck erschienenen Hefte (bis 2/2003) in den Verteiler der Universitätsbibliotheken hat über die Abonnement-Leserschaft hinaus eine weite Verbreitung des WLA an zahlreiche universitäre Standorte im gesamten deutschsprachigen Raum garantiert. Seit Dezember 2004 ist der WLA als Online-Magazin verfügbar.