Titel
Die 101 wichtigsten Fragen
Untertitel
Das Alte Ägypten
Rezension

Kurz und präzise erläutert der 1964 geborene Professor für Ägyptologie an der University of British Columbia Thomas Schneider im Rahmen der Beck'schen Reihe 'Die 101 wichtigsten Fragen' genau die Themen, die sich wahrscheinlich jeder, der Interesse am Thema Altes Ägypten hat, schon mehrfach gestellt hat.

Fragen wie 'Was hatte Goethe gegen Isis und Osiris?' werden genauso beantwortet, wie auf den ersten Blick banaleFragen: 'Wann begann das Alte Ägypten?' Die Vielfalt der Fragestellungen zeigt bereits, dass dieses Buch für einen großen Leserkreis geschrieben worden ist. Ägyptologen werden ebenso angesprochen wie Ägypten-Reisende und Laien. Schon das Cover ist sehr ansprechend und macht Lust zum Lesen. Denn es zeigt Elihu Vedders 'Der Befrager der Sphinx': Zu sehen ist ein Mensch, der vor dem Kopf einer monumentalen Sphinxfigur kauert und augenscheinlich bei dieser Rat sucht. Dem Leser wird dadurch suggeriert, dass er in diesem Buch, genau wie der Mann auf dem Cover, Antworten auf seine Fragen bekommt, wie es der Buchtitel verspricht.

Für die Qualität des Bandes spricht, dass der Autor kein geringerer als der Verfasser des ägyptologischen Standardwerks 'Lexikon der Pharaonen' ist. Inhaltlich und sachlich steht sein neues Werk diesem Nachschlagewerk um nichts nach.

Sind dies aber wirklich die 101 wichtigsten Fragen zum Alten Ägypten? Diese Frage lässt sich schnell und einfach beantworten: Ja, alle wichtigen Fragen zum Alten Ägypten werden behandelt und recht zufrieden stellend beantwortet. Thomas Schneider beschreibt seine Intention zu diesem Buch so: 'Alle [Fragen und Antworten] zusammen sollen mit dem Alten Ägypten näher bekannt machen und zur weiteren Beschäftigung mit der Jahrtausende alten Kultur anregen' (S.11). Mit 101 Fragen auf 157 Seiten ist das Thema Altes Ägypten zwar noch nicht vollständig erklärt, aber dieses Buch bietet jedem Leser einen Einstieg in das Thema und es soll darüber hinaus die Lust an der Ägyptologie wecken. Dabei ist es verständlich geschrieben. Die Antworten wurden kurz formuliert, sodass der Leser nicht das Interesse am Thema verliert.

'Anhand von 101 teils nahe liegenden, teils überraschenden Fragen führt Thomas Schneider den Leser in die faszinierende Welt des Alten Ägypten ein.' Dem Klappentext kann und will ich mich hier anschließen. Der Leser erfährt in diesem Buch viel Neues und Interessantes aus allen Bereichen des pharaonischen Ägyptens. Er wird durch die Themen: das Moderne und das Alte Ägypten, Ägyptische Welt / ägyptisches Weltbild, Geschichte, Religion, Kunst und Architektur, Literatur und Sprache, Gesellschaft, sowie Ägyptologisches geführt. Nach den 101 Fragen schließen sich noch eine Liste der Dynastien und Pharaonen, sowie Karten an.

Das Buch ist nur zu empfehlen und mit 9,95 Euro in jedem Fall erschwinglich. Der niedrige Preis ist vor allem für Laien reizvoll, da Fachliteratur oftmals für Fachfremde teilweise kaum verständlich und sehr viel teurer ist und sich daher eine Anschaffung selten lohnt. Außerdem lässt sich das hier vorgestellte Buch recht schnell lesen und bleibt dabei interessant und fesselnd. Die Fragen behindern den Lesefluss nicht, sondern unterstützen die Lektüre. Am Ende des Buches stellt man als Leser fest, dass man 101 Dinge mehr über das Alte Ägypten weiß und dass es schnell und einfach ging.

Zurück